Piaget

 

 

  • Piaget- der Juwelier der Feiern
    Die Geschichte des Hauses Piaget begann 1874 im Schweizer Bergdorf La Côtes-aux-Fées. Damit gehört die Marke zu den ältesten Uhrenmanufakturen der Schweiz.
    Unter Georges-Edouard Piaget entstand ein Uhrmacheratelier, das über Jahrzehnte die produzierten Uhrwerke an andere renommierten Schweizer Uhrenmarken lieferte.
    Erst in den 1940er Jahren begann Piaget, auch Uhren unter dem eigenen Namen anzubieten und hat sich bis heute zu einer anerkannten Luxusmarke entwickelt.
    Gleichzeitig spiegelt sich die Kreativität von Piaget auch in den einzigartigen Schmuckkollektionen und faszinierenden Schmuckuhren mit ausgefallenen Emaille-, Stein- oder Diamantzifferblättern wider.

    Magic Gardens of Piaget ROSE
    Blooming your life.
    Yves Piaget, vierte Generation der Piaget Familie, pflegt seit Jahrzehnten eine wahrhaftige Hingabe an die Königin der Blumen, eine Leidenschaft, die ihm so kostbar war, dass er bereits 1979 ihr zu Ehren eine Trophäe erschaffen hatte: eine lebensgroße Rose aus 18-karätigem Gold, hergestellt in den Piaget-Werkstätten. Als Mitglied der Jury verlieh er selbst nicht weniger als 30 Mal den Preis für den Gewinner der Concours International de Roses Nouvelles de Genève (Internationaler Wettbewerb Neuer Rosen in Genf). Im Jahr 1982 wurde der Gewinnerrose der Name „Yves Piaget”-Rose verliehen.
    Auch 30 Jahre später bleibt der Bann ungebrochen. 2012 wird die Yves-Piaget-Rose 30 Jahre alt. Diesen Jahrestag begeht Piaget auf die natürlichste und naheliegendste Weise – indem die Kollektionen des Hauses eine herrliche Auffrischung durch neue Ausführungen erfahren. Von Ohrsteckern bis hin zur „geheimen“ Uhr mit 668 Diamanten: ein Traum bleibt unberührt.

    POSSESSION
    Schmuck in Bewegung.
    Von Anbeginn drehte sich bei der Linie Possession alles um Liebe, Zweisamkeit und die ewigen Bande zwischen Mann und Frau. Piaget erfasst und erforscht die Magie dieser gegenseitigen Anziehungskraft in immer neuen eleganten Variationen. Die beiden auf ewig ineinander verschlungenen Possession-Ringe stehen als Metapher für eine starke Verbindung, der die Zeit nichts anhaben kann. Ständig in Bewegung, verspielt oder sinnlich, mit Diamantbesatz oder Gravur des Wortes „Possession“…Voll kühner Eleganz symbolisieren auch die neuen Kreationen dieser Schmuckkollektion den Inbegriff der Verführung.

    Erhalten Sie weitere Informationen unter http://www.piaget.de